Der Kleine Prinz - The Little Prince

Ich und der kleine Prinz from Helen Hutchens on Vimeo.

 

Here is a video that I made for my first German class in college. It is a video comparing me to the Little Prince and to several of the other texts we read in class. The transcript in German follows, and sources for images and music can be found here. 

 

 

Mein Erlebnis, und das Erlebnis des kleinen Prinzen

            Bevor ich dieses Seminar belegte, habe ich AP Deutsch im Gymnasium belegt. Ich habe viele Geschichten gelesen und auch ein paar Bücher.

            Mein Lieblingsbuch, das ich auf Deutsch gelesen habe, war Der kleine Prinz von Antione de Saint-Exupéry. Diese Geschichte spielt übers Leben des kleinen Prinzen. Er kam auf die Erde, und traf einen Soldat in der Wüste Sahara. Er erzählte diesem Soldat, dessen das Flugzeug kaputt wurde, seine Erlebnisse. Der kleine Prinz kam aus einem Asteroid. Diese Asteroid war nur so groß wie ein Haus. Er hat eine Rose, die ihm gehörte. Sie war schön und anfällig, aber der Prinz ist losgeflogen. Er besuchte andere Planeten, an denen urbildliche Leute lebten. Als letztes, ist er nach der Erde geflogen.

Der Prinz und ich sind ähnlich aber doch anders. Ich werde gern unsere Erlebnisse vergleichen.  

            Die Geschichte Saint-Exupérys spielt in der Sahara im zweiten Weltkrieg, aber mein Leben spielt an Lafayette College. Der kleine Prinz ist ein Unschuldiger im Krieg. Ich bin eine unschuldige Studentin, die Krieg nicht mag. Er kommt aus einem Asteroid, der so klein war, dass er den Sonnenuntergang dreiundvierzigmal an einem Tag sehen konnte. Ich sehe auch gern Sonnenuntergänge, wo immer ich lebe oder wohin meine Reise mir bringt. Er flog zwischen Asteroiden, und er traf viele neue Leute, die im verschiedenen Orten lebten. Ich reiste nach Australien, Europa und Lafayette College, um andere Leute zu begegnen. Wir lernten, dass die Erde sehr groß ist. Wir schauten die Leute an, die auf ihr leben. Wir verstehen wie ähnlich diese Leute miteinander sind.

            Der kleine Prinz war auch wie die Kinder. Ich werde gern sein Erlebnis im Krieg mit den Erlebnissen der Kinder in den Geschichten, die wir in diesem Seminar besprochen haben, vergleichen. Er war auch ein Unschuldiger im Krieg, aber wie viele Kinder, hat er den Krieg nicht augenblicklich angekuckt. Er sieht die Welt immer wie ein Kind.

Der kleine Prinz und die Kinder sehen die Welt ohne Grenzen. In Marikas Hände, haben wir gelernt, dass alle Leute ähnlich sind. Die Kinder konnten ihre Händeabdrücken nicht aufteilen. In Der kleine Prinz waren alle Laternenanzündern Mitarbeitern, egal woher sie kamen und wo auf der Erde sie standen. Man soll keine Vorurteilen haben, weil Leute gleich sind.

Der kleine Prinz war auch wie die kleine Wahrheit in Das Märchen von der kleinen Wahrheit. Natürlich sind sie beide klein, aber sie sind auch weit von ihre Hausen gefahren. Nicht nur sind sie losgefahren, sondern auch vermissten sie ihre alte Lebens. Er vermisste seine Vulkane, seine Blume, und sein Schaf.

            Der Bunte und der kleine Prinz war auch ähnlich. Sie reisten und trafen viele Leute, die sie nicht akzeptiert, denn der Bunte und der Prinz war anders als sie.

            Eine Thema einer Geschichte, die wir diskutiert habe, ist, dass man seinen eigenen Platz besitzen sollte. Man soll jemandem gehören. In der Geschichte Der Teddy und die Tiere von Michael Ende wollte Washable, der ein alter beliebter Teddybär war, einen Zweck haben. Er reiste um seinen Platz zu finden. [Wie Washable und der Prinz mit anderen Leuten trafen, wenn es eine längere Zeit dauern muss.]

            In Es ist jetzt, wie es ist, Mia wusste nicht was mit ihren Vater passiert ist. Der kleine Prinz wusste nicht, was mit seiner Rose passiert ist. Er sagt: „Schaut den Himmel an. Fragt euch: ‘Hat das Schaf die Blume gefressen? Ja oder nein?’ Und ihr werdet sehen, wie sich alles verwandelt... Aber keines von den großen Leuten wird jemals verstehn, daß das eine so große Bedeutung hat!“ Wenn wir weit von unserer Beliebten sind, und unsere Beliebte sind in gefährlichen Stellen, überlegen wir uns immer, ob sie noch leben.

            Ich denke, dass alle große Leute Der kleine Prinz lesen sollte, weil es so viel erklären kann. Gewiss, dass „die großen Leute nie etwas von selbst verstehen, und für die Kinder ist es zu anstrengend, ihnen immer und immer wieder erklären zu müssen.“ Eigentlich muss Erwachsene immer Kindergeschichte lesen. Saint Exupéry sagt: „Alle großen Leute sind einmal Kinder gewesen, aber wenige erinnern sich daran.“ Wenn wir Kindergeschichten lesen, erinnern wir an unsere Kindheiten. Dann benutzen wir mehre Zuneigung. Nur darauf wird die Welt verbessert. 

Add new comment

Plain text

  • No HTML tags allowed.
  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.